Aktuell

Kurzbeschreibung Lesung:

3 Frauen, 2 Männer – 1 schlaflose Nacht. Ein mitternächtliches Pokerspiel mit/von/um Emotionen, deren Einsatz über Sein und Schein entscheiden - und gepokert wird hoch: Gedichte, Gefühle, Erinnerungen und Anekdoten gilt es zu gewinnen, oder womöglich für immer zu verlieren.

Frau begegnet sich selbst: Mal wehklagend und hoffnungslos, dann wieder humoristisch – letzendlich ergibt sich ein großes Ganzes. Gedanken einer entliebten Vergessenen an deren Ende eine Wiederfindung und die Hoffnung auf eine bessere Zukunft stehen.

 

Kurzbeschreibung AkteurInnen:

Ein rothaariger Jungschauspieler, ein singendes Sterncheneine Kellertheaterschauspielerin, ein ehemaliger Fußballprofi und eine junge Wilde haben sich zusammengetan um ernste Texte vorzulesen - bei denen einem doch hin und wieder ein Lachen herausrutscht. Geschrieben wurden die Gedichte und Kurzgeschichten von Evelin Schwaiger, der Wilden, und Thomas Bauer, dem Ex-Fußballer – und auf dem Weg zur Veröffentlichung wurden dann noch das Sternchen Dominique Reitinger, die Kellerakteurin Andrea Nitsche und der Rotschopf Simon Löcker verpflichtet. Ein loser Zusammenschluss künstlerisch Ambitionierter freut sich also darauf, Ihnen einen unterhaltsamen Abend zum Nachdenken präsentieren zu dürfen!

Hinweis für meine RollifahrerkollegInnen: das Café Korb ist nicht barrierefrei, da wir im Keller lesen.

Ich empfehle euch den GenussSpiegel oder noch besser die Arena-Bar, dort gibts im Eingangsbereich eine Treppe und das wars.

Madame Mikado, Solostück für eine Frau von Heinz R.Unger

 

Traumatische Erlebnisse haben bei Elisabeth eine mehrfache Persönlichkeitsspaltung ausgelöst. Ihr Verhältnis zu Männern ist nicht gerade das beste. Bis sie einen Heiratsantrag bekommt. Am Hochzeitstag will Elisabeth ihren zukünftigen Ehemann "warnen", ihm ihre Bedenken, ihre Ahnungen mitteilen. Er soll die Wahrheit erfahren....

MADAME MIKADO ist ein spannendes Psychogramm über die Abgründe der menschlichen Seele.                                                                                                                                                     

 

Madame Mikado: Andrea Nitsche

Musik: Harry Pierron

Produktion: Peter W.Hochegger

 

Premiere am 16.Mai 2019

weitere Termine: 18.Mai, 23.Mai, 25.Mai

Beginn: 20 Uhr

Arena Bar

1050 Wien, Margaretenstraße 117

 

Reservierung: office@etc-theater.at

 

Momo
nach dem Roman von Michael Ende
Ensemble: Stefanie Elias, Andreas Seidl, Thomas Bauer, Andrea Nitsche
Produktion: Peter W. Hochegger
Bühne: Erwin Bail
Kostüm: Petra Teufelsbauer
eine e.t.c.- Produktion
Da wir letztes Jahr so viel positive Erfahrung mit 'Der Kleine Prinz' gemacht haben, wagen wir uns an die Dramatisierung des bekannten Kinderbuchs Momo. Peter W.Hochegger hat das Buch in eine tolle Theaterfassung verwandelt.
Ich darf wieder mehrere Rollen spielen- eh nur 7, da wird mir sicher net fad beim Spielen. 
Die Premiere ist für Ende Mai angedacht.
Unsere Termine im Gemeindebau sind nur einen Klick entfernt: 

Der Kleine Prinz, Antoine Saint-Exupéry

In dieser eigens entwickelten Bühnenfassung von Saint-Exupérys Klassiker begleiten wir den kleinen Prinzen bei seiner Reise von einem Planeten zum anderen. Viele skurrile Figuren kreuzen seinen Weg und auch mit einigen Gefahren muss er lernen umzugehen.

Eine philosophische Entdeckungsreise.

  

Und besucht uns auf unserer nigelnagelneuen Homepage:

https://www.etc-theater.at/ und unsere Videos auf YouTube 


Alle Spieltermine nur ein Klick mich an entfernt.

 

Ensemble: Stefanie Elias/Fanny Gmachl, Thomas Bauer, 

Helmut Maierhofer/Andreas Seidl, Andrea Nitsche

Regie, Produktion u.v.m.: Peter W.Hochegger

Bühne: Erwin Bail

Kostüm: Petra Teufelsbauer

 

eine Produktion des Vereins e.t.c. -  event theater company


 

OFFENE ZWEIERBEZIEHUNG

Dario Fo, Franca Rame

Eine Produktion der e.t.c.- event theater company

 

Regie: Peter W.Hochegger

Ensemble: Thomas Bauer, Andrea Nitsche

Bühne: Erwin Bail

     

 

Das Stück beschreibt auf satirisch-humorvolle Weise den ewigen K(r)ampf der Geschlechter innerhalb einer Beziehung und das ständige Suchen nach Liebe, Leidenschaft, Sexualität, Anerkennung, Bestätigung und Abwechslung – und nicht zuletzt das Ringen um die gleichen Rechte für Mann und Frau.

 

'...wenn du könntest würdest du mir ein Brandmal in meinen Hintern brennen, mit deinen Initialen, wie bei einer Milchkuh.'

 

Theatersommer in der Klimt Villa

Feldmühlgasse 11, 1130 Wien

Termine: 18.Juli und 19 Juli

Beginn: 19 Uhr

Reservierung: info@klimtvilla.at

 

Weitere Vorstellungen sind in Vorbereitung und können übrigens auch käuflich für Firmenveranstaltungen, Seminare, Weihnachtsfeiern,.... erworben werden. -

Infos dazu bei Peter W.Hochegger, regie@gmx.at

Vorschau 2019

Die Grönholm-Methode
von Jordi Galceran
Ensemble: Michael Bergwein, Bernhard Horn, Helmut Maierhofer, Andrea Nitsche
Regie: Josef Newerkla
eine tww-Produktion
Spielzeiten: 11 Vorstellungen zwischen 5.Oktober bis 2.November an den Wochenenden...die genauen Spieltage findet ihr demnächst hier, bzw. auf: https://tww.at/
Reservierung: https://tww.at/karten

Ihr lieben Theaterinteressierten,

Ab jetzt gibts einen Newsletter von mir, der euch so 4-5Mal im Jahr in den Posteingang flattert. So seid ihr immer über meine aktuellen Projekte auf dem Laufenden. Habt ihr Interesse dran?- Dann schickt mir doch bitte eure Mailadresse an: newsletter@andreanitsche.at und ich nehm euch gern in meine Liste auf.