Aktuell

Der Kleine Prinz, Antoine Saint-Exupéry

In dieser eigens entwickelten Bühnenfassung von Saint-Exupérys Klassiker begleiten wir den kleinen Prinzen bei seiner Reise von einem Planeten zum anderen. Viele skurrile Figuren kreuzen seinen Weg und auch mit einigen Gefahren muss er lernen umzugehen.

Eine philosophische Entdeckungsreise.

  

Und besucht uns auf unserer nigelnagelneuen Homepage:

https://www.etc-theater.at/ und unsere Videos auf YouTube 


Alle Spieltermine nur ein Klick mich an entfernt.

 

Ensemble: Stefanie Elias, Thomas Bauer, Helmut Maierhofer,

Andrea Nitsche

Regie, Produktion u.v.m.: Peter W.Hochegger

Bühne: Erwin Bail

Kostüm: Petra Teufelsbauer

 

eine Produktion des Vereins e.t.c. -  event theater company


 



Eine Geschichte, erzählt aus Sicht der 16-jährigen Leni, das Bild des inneren Zuhauses und der Prozess der Erinnerung, der im Gegensatz zum Vergessen steht.
Zusätzliche Projektionen in den Stationen lassen den geschichtlichen Hintergrund, die Vertreibung der Deutschen aus der Tschechoslowakei wach werden. Ein Stück das nicht verurteilt, sondern nur aufzeigt, wach macht und emotional berührt.


Termine:

11.10. 19 Uhr

12.10. 19 Uhr

13.10. 19 Uhr

18.10. 19 Uhr

19.10. 19 Uhr

20.10. 19 Uhr


Mitwirkende

AutorInnenGabriele Weber/Tobias Schilling

Ensemble: Teresa Schmid, Leonie Berner, Ivana Veznikova, Andrea Nitsche, Gabriele Weber

Thomas Bauer, Roman Klein, Valentin Schuster, Stefan Musil, Georg Wagner, Simon Löcker,

Olja Alvir, Florian Jung, Marius Zernatto, Magdalena Mikesch

Lesung: Karin Svoboda

Regie: Tobias Schilling

Regieassistenz: Desiree Luttermann

Kooperation: Jugend am Werk/ Frauentreff


Reservierung"g.weber@theater-delphin.at"+43 664 50 18 164

Weitere Infoshttp://www.theater-delphin.at/zwei-stunden/


Theater Delphin, Blumauergasse 24, 1060 Wien



OFFENE ZWEIERBEZIEHUNG

Dario Fo, Franca Rame

Eine Produktion der e.t.c.- event theater company

 

Regie: Peter W.Hochegger

Ensemble: Thomas Bauer, Andrea Nitsche

Bühne: Erwin Bail

     

 

Das Stück beschreibt auf satirisch-humorvolle Weise den ewigen K(r)ampf der Geschlechter innerhalb einer Beziehung und das ständige Suchen nach Liebe, Leidenschaft, Sexualität, Anerkennung, Bestätigung und Abwechslung – und nicht zuletzt das Ringen um die gleichen Rechte für Mann und Frau.

 

'...wenn du könntest würdest du mir ein Brandmal in meinen Hintern brennen, mit deinen Initialen, wie bei einer Milchkuh.'

 

     

Weitere Vorstellungen sind in Vorbereitung und können übrigens auch käuflich für Firmenveranstaltungen, Seminare, Weihnachtsfeiern,.... erworben werden. -

Infos dazu bei Peter W.Hochegger, regie@gmx.at

Ihr lieben Theaterinteressierten,

Ab jetzt gibts einen Newsletter von mir, der euch so 4-5Mal im Jahr in den Posteingang flattert. So seid ihr immer über meine aktuellen Projekte auf dem Laufenden. Habt ihr Interesse dran?- Dann schickt mir doch bitte eure Mailadresse an: newsletter@andreanitsche.at und ich nehm euch gern in meine Liste auf.