Der Leichenschmaus,
Komödie von Jörg Maurer
eine tww-Produktion
Regie: Franziska Wohlmann Pfeifer

Mai: Sa, 7., Fr. 13., Sa. 14., Fr. 20., Sa. 21., So. 22., Fr. 27., Sa. 28. 

Juni: Fr. 10., Sa. 11. und So. 12. 


 

 

es spielen: Stefanie Elias, Andrea Nitsche, Martin Purth, Paul Wiborny

Regie: Ursula Leitner

Technik: Martin Kerschbaum, Cornelia Schmidt, Gottfried Binder

Kostüm: Petra Teufelsbauer

Bühnenbild: Werner Wurm

Foto © Anna Zehetgruber

 

PREMIERE 20.NOVEMBER 2021 - war grandios! Das Publikum und wir hatten einen Riesenspaß....auf Grund des Lockdowns im November/Dezember 2021 wird nun die restliche Spielserie auf Frühling 2022 verschoben.

 

weitere Spieltermine:

März 2022: 5.3., 6.3., 11.3., 12.,13., 18.3., 19.3., 20.3. , 25.3. und 26.3.

 

Infos, Kartenreservierung und Co. via http://tww.at/

 

 


VORSCHAU


IM PROGRAMM

MADAME MIKADO, SOLOSTÜCK FÜR EINE FRAU VON HEINZ R.UNGER

 

Traumatische Erlebnisse haben bei Elisabeth eine mehrfache Persönlichkeitsspaltung ausgelöst. Ihr Verhältnis zu Männern ist nicht gerade das beste. Bis sie einen Heiratsantrag bekommt. Am Hochzeitstag will Elisabeth ihren zukünftigen Ehemann "warnen", ihm ihre Bedenken, ihre Ahnungen mitteilen. Er soll die Wahrheit erfahren....

MADAME MIKADO ist ein spannendes Psychogramm über die Abgründe der menschlichen Seele.                                                                                                                                                     

 

Madame Mikado: Andrea Nitsche

Musik: Harry Pierron

Produktion: Peter W.Hochegger

                 

                   

Wir sind käuflich!

Infos gern unter regie@gmx.at

 

 Klick mich an und komm zum Trailer!


Offene zweierbeziehung

Dario Fo, Franca Rame

 

Regie: Peter W.Hochegger

Ensemble: Thomas Bauer, Andrea Nitsche

Bühne: Erwin Bail

     

 

Das Stück beschreibt auf satirisch-humorvolle Weise den ewigen K(r)ampf der Geschlechter innerhalb einer Beziehung und das ständige Suchen nach Liebe, Leidenschaft, Sexualität, Anerkennung, Bestätigung und Abwechslung – und nicht zuletzt das Ringen um die gleichen Rechte für Mann und Frau.

 

'...wenn du könntest würdest du mir ein Brandmal in meinen Hintern brennen, mit deinen Initialen, wie bei einer Milchkuh.'

   

Weitere Vorstellungen sind in Vorbereitung und können übrigens auch käuflich für Firmenveranstaltungen, Seminare, Weihnachtsfeiern,.... erworben werden. -

Infos dazu bei Peter W.Hochegger, regie@gmx.at