Aktuell

Momo
nach dem Roman von Michael Ende
Ensemble: Stefanie Elias, Andreas Seidl, Thomas Bauer,
Andrea Nitsche
Produktion: Peter W. Hochegger
Bühne: Erwin Bail
Kostüm: Petra Teufelsbauer
eine e.t.c.- event.theater.company- Produktion
Da wir letztes Jahr so viel positive Erfahrung mit 'Der Kleine Prinz' gemacht haben, wagen wir uns an die Dramatisierung des bekannten Kinderbuchs Momo. Peter W.Hochegger hat das Buch in eine tolle Theaterfassung verwandelt.
Ich darf wieder mehrere Rollen spielen- eh nur 7, da wird mir sicher net fad beim Spielen. 
Unsere Termine im Gemeindebau sind nur einen Klick entfernt: 

Madame Mikado, Solostück für eine Frau von Heinz R.Unger

 

Traumatische Erlebnisse haben bei Elisabeth eine mehrfache Persönlichkeitsspaltung ausgelöst. Ihr Verhältnis zu Männern ist nicht gerade das beste. Bis sie einen Heiratsantrag bekommt. Am Hochzeitstag will Elisabeth ihren zukünftigen Ehemann "warnen", ihm ihre Bedenken, ihre Ahnungen mitteilen. Er soll die Wahrheit erfahren....

MADAME MIKADO ist ein spannendes Psychogramm über die Abgründe der menschlichen Seele.                                                                                                                                                     

 

Madame Mikado: Andrea Nitsche

Musik: Harry Pierron

Produktion: Peter W.Hochegger

 

Premiere am 16.Mai 2019

 

Arena Bar

1050 Wien, Margaretenstraße 117

 

Reservierung: office@etc-theater.at

 

Ab Herbst wollen wir dieses Stück an den verschiedensten Ecken Österreichs spielen.

Wir sind käuflich!

Infos gern unter office@etc-theater.at oder regie@gmx.at

 

 

OFFENE ZWEIERBEZIEHUNG

Dario Fo, Franca Rame

Eine Produktion der e.t.c.- event theater company

 

Regie: Peter W.Hochegger

Ensemble: Thomas Bauer, Andrea Nitsche

Bühne: Erwin Bail

     

 

Das Stück beschreibt auf satirisch-humorvolle Weise den ewigen K(r)ampf der Geschlechter innerhalb einer Beziehung und das ständige Suchen nach Liebe, Leidenschaft, Sexualität, Anerkennung, Bestätigung und Abwechslung – und nicht zuletzt das Ringen um die gleichen Rechte für Mann und Frau.

 

'...wenn du könntest würdest du mir ein Brandmal in meinen Hintern brennen, mit deinen Initialen, wie bei einer Milchkuh.'

 

Theatersommer in der Klimt Villa

Feldmühlgasse 11, 1130 Wien

Termine: 18.Juli und 19 Juli

Beginn: 19 Uhr

Reservierung: info@klimtvilla.at

 

Weitere Vorstellungen sind in Vorbereitung und können übrigens auch käuflich für Firmenveranstaltungen, Seminare, Weihnachtsfeiern,.... erworben werden. -

Infos dazu bei Peter W.Hochegger, regie@gmx.at

Der Kleine Prinz, Antoine Saint-Exupéry

In dieser eigens entwickelten Bühnenfassung von Saint-Exupérys Klassiker begleiten wir den kleinen Prinzen bei seiner Reise von einem Planeten zum anderen. Viele skurrile Figuren kreuzen seinen Weg und auch mit einigen Gefahren muss er lernen umzugehen.

Eine philosophische Entdeckungsreise.

  

Und besucht uns auf unserer nigelnagelneuen Homepage:

https://www.etc-theater.at/ und unsere Videos auf YouTube 

 

Alle Spieltermine nur ein Klick mich an entfernt.

 

Ensemble: Stefanie Elias/Fanny Gmachl, Thomas Bauer, 

Helmut Maierhofer/Andreas Seidl, Andrea Nitsche

Regie, Produktion u.v.m.: Peter W.Hochegger

Bühne: Erwin Bail

Kostüm: Petra Teufelsbauer

 

eine Produktion des Vereins e.t.c. -  event.theater.company

 

 

'2 Stunden'

am Hin und Weg Festival in Litschau

 

Datum:    9., 10. August 2019
Zeit:         Abend
Ort:          Stationentheater

 

von Tobias Schilling, Ensemble distrACT

 

Mit: Thomas Bauer, Magdalena Mikesch, Andrea Nitsche,

Tobias Schilling, Valentin Schuster, Marius Zernatto
Regie: Tobias Schilling

„Sie haben sich in 2 Stunden mit allen Ihren Familienmitgliedern, welche für den Abtransport bestimmt sind, auf der Sammelstelle in Ihrer Gemeinde einzufinden. Sie und jedes Familienmitglied haben mitzunehmen: 2 Decken, 4 Wäschegarnituren, 2 gute Arbeitsanzüge, 2 Paar gute Arbeitsschuhe, einen guten Arbeitsmantel, Essschüssel, Esstopf- und Essbesteck, 2 Handtücher und Seife, Nähbedarf, Nadel und Zwirn, Lebensmittelkarten und die amtlichen Personalpapiere, etwas Lebensmittel, alles zusammen in einem Gesamtgewicht von 25 kg pro Person.

 

Das Gepäck darf nicht in Teppiche oder Überzüge gepackt werden. Die Schlüssel sind von allen Türen abzuziehen und mit Schnur zusammenzubinden. Sodann sind sie mit der genauen Anschrift auf starkem Papier  zu versehen, das mittels Schnur zu befestigen ist. Und noch was: Vor Verlassen der Wohnzimmer und der Gebäude muss jede Eingangstür verschlossen und mit einem Streifen Papier so verklebt werden, dass dieser beide Türflügel verbindet und das Schlüsselloch überdeckt.“

 

Die Flucht der Sudetendeutschen dargestellt als Stationentheater. Reihen Sie sich ein in einen Marsch durch die deutsch-tschechische Geschichte. MACHEN. SIE. MIT?

Infos :http://www.hinundweg.jetzt/ereignisse/2-stunden/

Vorschau 2019

Die Grönholm-Methode
von Jordi Galceran
Ensemble: Michael Bergwein, Bernhard Horn, Helmut Maierhofer, Andrea Nitsche
Regie: Josef Newerkla
eine tww-Produktion
Spielzeiten: 11 Vorstellungen zwischen 5.Oktober bis 2.November an den Wochenenden...die genauen Spieltage findet ihr demnächst hier, bzw. auf: https://tww.at/
Reservierung: https://tww.at/karten

Ihr lieben Theaterinteressierten,

Ab jetzt gibts einen Newsletter von mir, der euch so 4-5Mal im Jahr in den Posteingang flattert. So seid ihr immer über meine aktuellen Projekte auf dem Laufenden. Habt ihr Interesse dran?- Dann schickt mir doch bitte eure Mailadresse an: newsletter@andreanitsche.at und ich nehm euch gern in meine Liste auf.